Select Language

September 2017

GOTEC Group übernimmt die Unternehmensgruppe B&K Kunststoffwerke
 
Wülfrath – Die GOTEC Group übernimmt zum 01.10.2017 die B&K Kunststoffwerke, ein auf hochwertige Kunststoffprodukte und Spritzgießwerkzeuge spezialisiertes Unternehmen mit den Standorten Deutschland und China. Der Unternehmensbereich GOTEC Plastics wird damit entscheidend um Produktionsstandorte in Bonn und Breitungen (Deutschland) sowie in Taicang (China) gestärkt. Geplant ist die vollständige Integration aller B&K Unternehmensteile in den Bereich GOTEC Plastics in Form einer umfangreichen Restrukturierung sowie Investitionen in bisherige und neue Standorte für die weltweite Herstellung von hochwertigen Kunststoffteilen innerhalb der GOTEC Group.
 
GOTEC Plastics ist spezialisiert auf die Herstellung von Kunststoff-Spritzgussteilen für Elektronik, Automotive, Maschinenbau, Medizin und Konsumgüter. Wirtschaftliche Fertigung in Verbindung mit Know-How für hochwertigen Spritzguss, aufwändige Sonderverfahren, Gasinnendruck- und 2K-Verfahren in Klein- oder Großserien sind die Erfolgsfaktoren für diese strategische Position innerhalb der GOTEC Group.
 
Die B&K Kunststoffwerke produzieren seit mehr als 40 Jahren hochwertige Kunststoffprodukte und Spritzgießwerkzeuge. Das Produktportfolio reicht von speziellen Kunststoffmischungen und Fertigprodukten für die Auto-, Spielzeug- und Haushaltswarenindustrie, bis hin zu High-Tech-Spritzgießwerkzeugen für die eigene Produktion, als auch für andere Hersteller von Kunststoffprodukten.
 
„Innerhalb unserer Geschäftstätigkeit hatten wir bereits in der Vergangenheit Anknüpfungspunkte mit der B&K Unternehmensgruppe. Daher kennen und schätzen wir die hochwertigen Produkte und die fachlich versierten Mitarbeiter. Unsere Kunden verlangen mehr und mehr nach Produkten und Halbzeugen dieser Art. Deshalb sind wir sehr glücklich darüber unsere Kräfte mit den Mitarbeitern von B&K zu bündeln und gemeinsam aus GOTEC Plastics einen globalen und noch leistungsfähigeren Unternehmensbereich zu gestalten“, sagt Lars Gorschlüter, CEO der GOTEC Group.
 
Wülfrath, 22. September 2017